KUNST/MITTE Notes

Das Web-Magazin für Kunst und Kultur in Mitteldeutschland.

Die Malerin Lotte Laserstein – ihre zweite Leidenschaft und eine zweite Karriere

06.12.2019

Die Malerin Lotte Laserstein – ihre zweite Leidenschaft und eine zweite Karriere – Leben, Marktentwicklung, Überraschung – und am 6. Dezember gibt es eine seltene Gelegenheit zum Kunstgespräch mit Dr. Anna-Carola Krausse: „Lotte Laserstein (1898 – 1993). Stationen einer ausgefallenen Karriere.“, Dr. Nöth kunsthandel + galerie, Humboldtstr. 4 in 14467 Potsdam.

weiterlesen

Kunst statt Konsum – ihr spielt die Musik

22.11.2019

Im September 2019 begeisterte das Spontankonzert weit über tausend Besucher/innen, in der Mall, die zur Hall of Berlin wurde. “Kunst gegen Konsum” von Annette Behr für die Kunst/Mitte Notes

weiterlesen

Von Schwestern und Brüdern

06.11.2019

Zugegeben, 30 Jahre nach der friedlichen Revolution ist mein Wissen über die Kunst in der DDR immer noch ziemlich begrenzt. Die Klischees vom sozialistischen Realismus und der sogenannten Staatskunst sind nach wie vor wirksam, erweitert um die Kenntnis von künstlerischem Untergrund und riskantem Nonkonformismus einiger weniger. Was ist mit den vielen Kunstschaffenden, die trotz staatlicher […]

weiterlesen

Das Kino braucht eine Leinwand – die 9. Filmkunsttage Sachsen-Anhalt.

25.10.2019

Ein Gong, es wird dunkel und der Vorhang öffnet sich – der Trailer der Filmkunsttage – „F – 1 Festival, 10 Spielstätten, 40 Filme“ – brennt sich auf der Leinwand ein. Impressionen zum 9. Filmkunstfestival Sachsen-Anhalts

weiterlesen

Das Neue sehen

09.10.2019

Das Bauhaus mit seiner Architektur prägt unübersehbar das Magdeburger Stadtbild. Die ästhetischen Vorstellungen der Künstler des Bauhauses reichen jedoch in viele weitere Bereiche, von der Mode über das Geschirr bis hin zu den Möbeln. Im visuellen Gedächtnis am deutlichsten verankert ist aber die Fotografie. Als eines der wichtigsten Medien des 20. Jahrhunderts hat sie die […]

weiterlesen

Von wilden Umbruchzeiten und über Schubladen in unseren Köpfen

26.09.2019

Wenn wir uns heute fragen: „Was passiert nur in dieser Welt? Wohin wird all das Neue führen? Wie können wir gegen die Ohnmacht den ökonomischen und politischen Größen gegenüber ankämpfen?“, hilft der Blick zurück auf ähnliche Zeiten. Da Geschichtsschreiber dies manchmal arg verfälscht haben, bleiben wir doch einfach kurz in der jüngsten Geschichte, den wilden […]

weiterlesen

Wiederkehr und Aufbruch

12.09.2019

Wiederkehr und Aufbruch – das sind zwei Assoziationsfelder, in denen sich die diesjährige Kunst/Mitte festpinnen lässt. Wiederkehr deshalb, weil es sich unter denjenigen, die in den vorherigen Jahren schon ausstellten, fast ein bisschen wie ein Klassentreffen anfühlte. Zwar zog die mitteldeutsche Kunstmesse in diesem Jahr zahlreiche neue Ausstellende an, dennoch durfte man in vielen Kojen […]

weiterlesen

YAS – künstlerisches Sprungbrett, Dotierung inbegriffen

30.08.2019

Seit 2017 wurde das Format des YAS / Young Artist Space zur Beförderung von, im lapidaren Kunstjargon gern als „pre established artists“ bezeichneten, jungen Künstler*innen auf der KUNST/MITTE etabliert. Bewerben können sich seitdem ausschließlich neue Galerien / Galerieprojekte, deren Galeriebetrieb nicht länger als 3 Jahre besteht und Künstler*innen bis zum 30. Lebensjahr. Nun ist das […]

weiterlesen

Perspektivwechsel

23.08.2019

Lecture Performance: Ich ist ein anderer dieses wir bin nicht ich eine Pfeife (Metaware)
Ein Abend von und mit Mark Waschke

weiterlesen

Fahrt aufnehmen

15.08.2019

“AiR-Kolloquium” am 6. September 2019 – Magdeburg als Residenzort für internationale Künstlerinnen und Künstler Mit den traditionsreichen Tessenow-Garagen, in denen seit nunmehr 20 Jahren Künstlerinnen und Künstler residieren, aufstrebenden und hochkarätigen Galerien wie der dieHO im südlichen Magdeburger Stadtteil Westerhüsen sowie der dieses Jahr zum fünften Mal ausgetragenen KUNST/MITTE hat Magdeburg Kunstinteressierten schon einiges zu […]

weiterlesen

Newsletter

Hinweise auf neue Beiträge und unsere Kulturtipps erhalten Sie nur über unseren Newsletter: