KUNST/MITTE Notes

Das Web-Magazin für Kunst und Kultur in Mitteldeutschland.

Burggymnasium Wettin: mit der Kunst kommt die Schule

Zwischen ca. 15 jungen Kursteilnehmern stehe ich in einer Gruppe LehrerInnen, die, wandernd über den Weg der Reformation, einen Stopp einlegten, um diesen besonderen Ort kennenzulernen. Christin Rinke, Lehrerin für Bildende Kunst am Burg-Gymnasium Wettin, unterrichtet heute zum Thema Urban Art/Street Art und wird uns später noch durch die Burg führen. Street Art ist gewaltiger Stoff, hier verbirgt sich aktuelles Potential an Für und Wider. Die SchülerInnen setzen sich alltäglich mit Graffiti auseinander, das hier ist also zeitgemäßes Arbeiten. Nicht nur der Inhalt, auch die Partizipation im Kurs wirkt selbstverständlich. Das Burg-Gymnasium Wettin ist das Einzige in Sachsen-Anhalt mit dieser speziellen Ausrichtung. Ab der Neunten Klasse kann man bis zu 10 Stunden wöchentlich Kunstkurse belegen. Solch hochkreatives Angebot ändert sicherlich nichts an der Herausforderung Abitur. Die Kunst-Abiturienten der Burg Wettin müssen eine praktische bzw. kunsttheoretische Abitur-Prüfung in diesem Fach ablegen, nur so erlangen sie die Hochschulreife.

Mit Ausblick über das Saale-Tal ist die Atmosphäre geprägt von einem Hauch Einsiedelei. Die SchülerInnen kommen aus allen Teilen Sachsen-Anhalts, aber auch aus anderen Bundesländern. Viele leben daher im Schuleigenen Wohnheim. Andere fahren täglich nach Haus; normaler Schulwahnsinn also. Der Rundgang führt uns in den Rittersaal, dort steht Musik-Theorie auf dem Lehrplan und ein Flügel beherrscht nebst Ritterrüstung den Raum. Die Aula birgt eine vier Meter tiefe Bühne und fünf achtarmige Kupferleuchter wachen hoch über dem Parkettboden. Das gemeinsame Lernen auf der Burg funktioniert, da die Exklusivität des Ortes eine Identität stiftet und die Schülerinnen und Schüler diese offenbar annehmen. Der Fachbereich Kunst verfügt aber auch über ein analoges Fotolabor, eine Druckwerkstatt, ein Atelier, zwei Brennöfen für Keramik und Glas und eine Bildhauerwerkstatt. Die Kooperation mit dem offenen Kanal Wettin ermöglicht Projektarbeit im digitalen Studio—also die Herstellung von Trick-, Dokumentar- und dem schuleigenen Imagefilm.

Wer sich selbst ein Bild machen möchte, hat im Dezember die Möglichkeit die Burg-Weihnacht mit (SchülerInnen-)Kunstmarkt zu besuchen: Samstag, 16.12.2017 von 14:00 bis 17:00 Uhr.

PS: Abonnieren Sie unseren Newsletter, wenn wir Sie über Kunst und Kultur in Mitteldeutschland auf dem Laufenden halten sollen.

Newsletter

Hinweise auf neue Beiträge und unsere Kulturtipps erhalten Sie nur über unseren Newsletter: