KUNST/MITTE Notes

Das Web-Magazin für Kunst und Kultur in Mitteldeutschland.

Wenn eine eine Reise tut

20.04.2018

Kennen Sie das? Sie planen eine Reise in eine andere Stadt, in eine bestimmte Region, in ein anderes Land und Sie schauen, welche (Kunst-)Museen es in der Stadt, in dem Landkreis oder gar in dem Land gibt und welche Ausstellungen demnächst dort gezeigt werden? Richten Sie vielleicht gar Ihre Reisepläne danach aus? Nein? Gut, genießen […]

weiterlesen

Lasst uns träumen, aber wozu…

24.03.2018

Kannst du was über die Hyperschale schreiben? — Ja, kann ich, aber wozu? Oberbürgermeister Trümper hat eine gute Entscheidung getroffen, um das imposante Denkmal zu retten. Bravo. Ja, unbestritten, aaaber die MVGM wird es verwalten. Die Anwesenden blickten mich an, als würde ich mit den Fingernägeln auf einer Schultafel entlang schaben. Na und… Niveau… das […]

weiterlesen

100.000 Euro oder 100.000 Downloads?

09.03.2018

Es gibt Impulsvorträge, die reißen einen mit und es gibt Interviews, die lassen keine Fragen offen. Wir haben beides erlebt mit pinkwhy—und müssen jetzt mal darüber reden! Im Grunde war die wichtigste Frage bei dieser Recherche: Ist dieser Anbieter von Kunst auf dem digitalen Markt ernst zu nehmen? Und wenn ja, warum? Viel besprochen sind […]

weiterlesen

Streifzug durch Magdeburg

23.02.2018

Fragmente vom Spaziergang einer Gruppe Kunst- und kulturinteressierter Menschen durch Magdeburg; gespickt mit kunst- und rezeptionspädagogischen Methoden. »Wir stellen aus, was für Magdeburg gut ist.« antwortet Herr Gellner, Sammlungskurator des Kunstmuseum Kloster unser lieben Frauen einer Gruppe junger Menschen, die im Museum zu Besuch sind. Bilddiktat | Gruppenarbeit Eine Person beschreibt ein Bild/Kunstwerk gut gegliedert […]

weiterlesen

Mehr Raum für Kunst: Die neue Städtische Galerie in Braunschweig

09.02.2018

Entgegen aller Indizien behaupte ich immer: Braunschweig ist eine Kunststadt. Man merkt es recht bald, wenn man beispielsweise am Bahnhof ankommt. Der Blick vom Bahngleis fällt schnell auf die Spitze der sogenannten Toblerone, dem ehemaligen Postgebäude. Auf LED-Tafeln werden in regelmäßigen Abständen Arbeiten von Studierenden und Absolventen der Hochschule für Bildenden Künste (HBK) gezeigt. Eine […]

weiterlesen

Kopfkino

27.01.2018

Magdeburg. Dezember 2017. Freitagnacht. In der Kunstwerkstatt in Magdeburg im Buckauer Engpass brennt noch Licht. Mir fällt  ein, gestern war Vernissage. Anne Rose Bekker stellt aus. Wie schön. Vier Leute sitzen um den runden Tisch. Der fünfte liegt gemütlich auf dem Sofa und schläft lächelnd den Schlaf der Gerechten. Kerzen, Rotwein, gute Kunst, hier bleibe […]

weiterlesen

Wo Kultur und Kunst alltäglich beseelt: Der Moritzhof in Magdeburg

12.01.2018

Betritt man durch ein großes doppelflügeliges Tor den Moritzhof, dann gehört die Zeit einem Arthouse-Film, einem Konzert, einer Lesung, einem Kinderfilmfestival, einem Buch- oder Musikfest oder einer Ausstellung. Der Verein ARTist! hat im Moritzhof eine Kulturinstitution kreiert, die täglich ein Ziel für Besucher aus der ganzen Stadt ist. Ab Januar 2018 wird die HofGalerie des […]

weiterlesen

Die im Lichte sieht man, die im Dunklen nicht

22.12.2017

Das Wichtigste zuerst: Es gibt sie! Und sie sind viele: Mäzen. Dieses Engagement ist ganz persönlich motiviert, wird im Privaten vereinbart, kann sich monetär oder immateriell darstellen und erlangt zuweilen eine gehörige Öffentlichkeit. Im Idealfall wird keine Gegenleistung erwartet. Der Begriff Mäzen wurde abgeleitet vom Namen des Gaius C. Maecenas, der Dichter wie Vergil, Properz und Horaz förderte. […]

weiterlesen

Eine Erinnerung mit hoher Halbwertzeit

08.12.2017

Ich mag Kartoffeln. Gekocht, gebraten, gestampft, als traditionelles Kartoffelfeuer und besonders als schwarzweiß Handabzüge auf Barytpapier. Diese optische Spezialität zeigte Richard Welz zur Kunstmesse im Turmpark auf der Galerie hinten links. Die Serie KARTOFFELHERZEN , fünf keimende Kartoffeln aus Sachsen-Anhalt in Form von brennenden Herzen, aufgenommen auf Fotoplatte und von Hand abgezogen auf Barytpapier in […]

weiterlesen

Der Tonspur folgen

24.11.2017

Sie scheinen wie aus dem Boden gewachsen. Gleich im Eingang des Kunstmuseums begegnet man ihnen. Viele bemerken sie vielleicht gar nicht. Der kleine schwarze Wald zieht sich entlang der Wände, ohne sich visuell in den Vordergrund zu drängen. Es ist vielleicht eben diese irgendwie vermeintliche Natürlichkeit, die viele Arbeiten Robin Minards kennzeichnet. Hinzu kommt, dass […]

weiterlesen

Newsletter

Hinweise auf neue Beiträge und unsere Kulturtipps erhalten Sie nur über unseren Newsletter: